• E-Junioren: 11. Spieltag – E1

    Kreisklasse Gr. 1 – 01.12.2018

    SV Blau-Gelb Frankfurt – FC Germania 08 Ginnheim

    Startaufstellung SV Blau-Gelb Frankfurt:

    18 Paul (T) – 13 Philipp, 4 Amir, 9 Anna – 5 Max, 10 Sam, 7 Alessandro (C.)
    Reserve/Einwechslungen: 2 Adam, 3 Souhaib, 8 Marvin, 16 Sebastian

    Germania im Derby chancenlos

    Im Ginnheimer Stadtteilduell mussten die Nachbarn von Germania heute einmal um die Ecke die Straße lang fahren, wo sie von den Blau-Gelben empfangen wurden. Die Tabellensituation beider Mannschaften ließ auf Sturm für die Gäste schließen und so sollte es auch kommen. Die Blau-Gelb-Kicker wirbelten sofort los und ließen ihre Gegenspieler kaum zu Atem kommen. Ale schoss nach kurzer Zeit auf Zuspiel von Max das 1:0 und schob den zweiten Treffer nach einem Torwart -Abpraller gleich hinterher. Das 3:0 erzielte Sam nach schönem Pass von Philipp. Anna hatte zunächst Pech und traf nur den Pfosten. Amir hatte mehr Glück und erzielte per Fernschuss das 4:0. Kaum war wieder angepfiffen, schob Max gezielt flach zum 5:0 ins rechte lange Eck ein. Obwohl das Spiel somit bereits nach gut einem Viertel der Spielzeit entschieden war, dachten die Blau-Gelben nicht im Traum daran, einen Gang zurückzuschalten. Stattdessen fielen die Tore 6 (Kopfball Ale nach Flanke Anna), 7 (Anna) und 8 (Philipp nach erneutem Pfostenschuss von Anna) weiter im Minutentakt. Amir reagierte bei einem Rumgestocher im Strafraum am schnellsten und sorgte für Treffer Nummer 9, bevor Sebastian kurz vor dem Halbzeitpfiff die Ehre zuteil wurde, per Abstauber nach abgewehrtem Schuss von Marvin das Ergebnis mit 10:0 zweistellig zu machen.

    Kaum war die zweite Halbzeit angepfiffen, ließen es die Blau-Gelben weiter fast im Minutentakt krachen. Amir (27.) und Sebastian (30., 36.) bauten Ihre Torausbeute mit neuen Treffern aus und kurz unterbrochen vom Ehrentreffer für die Gäste zum 1:12 (31.) reihten sich andere bislang leer ausgegangene Spieler in die Torschützenliste ein: Marvin gelang mit den Treffern zum 13:1 und 14:1 ein Doppelschlag, wobei er das zweite Tor klasse per Dropkick direkt aus einiger Entfernung abnahm und unhaltbar in die Ecke ballerte. Souhaib erhöhte nach Vorarbeit von Sebastian auf 15:1 und lud unmittelbar darauf auch seinen Bruder Adam ein zum Torreigen, indem er ihm den Ball zupasste und dieser Tor Nummer 16 erzielte. Auch Philipp fasste sich nun ein Herz, löste sich aus beengter Situation und vollendete zum 18:1, bevor Adam wenige Minuten vor Schluss mit einem Hammerschuss sein zweiter Treffer zum 19:1 gelang. Nachdem Max noch für das 20. Tor sorgte und mittlerweile alle Blau-Gelb-Feldspieler zumindest einmal getroffen hatten, traute sich sogar Torwart Paul gegen seine Exkameraden zum Ende hin nach vorn und wurde in dieser Zeit von Anna vertreten. Und tatsächlich: Quasi mit dem Abpfiff bekam Paul den Ball zugespielt, legte ihn sich kurz zurecht und knallte die Pille aus mittlerer Distanz zum 21:1-Endstand ins Netz. Viel Zeit sich darüber zu freuen blieb ihm leider nicht, da er in einer einzigen Jubelorgie besprungen und unter dem Berg seiner Teamkameraden fast erdrückt wurde, die ihn noch Minuten nach dem Schlusspfiff wie einen Weltmeister feierten.

    Wirklich schöne Schlussszenen, die den tollen Charakter des Teams unterstreichen.

    Endstand: SV Blau-Gelb Frankfurt – FC Germania 08 Ginnheim 21:1

    Tore: 1:0, 2:0 Ale (3., 4.), 3:0 Sam (7.), 4:0 Amir (12.), 5:0 Max (13.), 6:0 Ale (14.), 7:0 Anna (15.),
    8:0 Philipp (16.), 9:0 Ale (19.), 10:0 Sebastian (21.), 11:0 Sebastian (27.), 12:0 Sebastian (30.), 12:1 (31.), 13:1, 14:1 Marvin (32., 33.), 15:1 Souhaib (34.), 16:1 Adam (35.), 17:1 Sebastian (36.),
    18:1 Philipp (37.), 19:1 Adam (46.), 20:1 Max (49.), 21:1 Paul (50.)

    Spielberichterstatter/Foto:   Hr.Patrick Schickedanz