Im Juli bleibt unsere Geschäftsstelle geschlossen!
News

News

Erfolgreicher Auftakt der Mannschaft des SV Blau-Gelb in der Showdown Bundesliga

  • Showdown Deutscher Meister 2018

    Erfolgreicher Auftakt der Mannschaft des SV Blau-Gelb in der Showdown Bundesliga

    Als amtierender Meister der Showdown Bundesliga gab sich die Mannschaft des SV Blau-Gelb Frankfurt am ersten Spieltag keine Blöße und startete mit zwei souveränen Siegen in die neue Saison.

    Am 23. und 24. März 2019 startete die Showdown Bundesliga in die Saison 2019. Die Mannschaft des SV Blau-Gelb fuhr als amtierender Meister nach Hamburg. Der erste Spieltag wurde von der Showdowngruppe des BSVH (Blinden- und Sehbehindertenverein Hamburg e.V.) ausgerichtet und sollte für die Blau-Gelben äußerst erfolgreich verlaufen.

    Der erste Gegner der Blau-Gelben waren die Gastgeber selbst. Gegen den Aufsteiger aus Hamburg legte unsere Mannschaft einen furiosen Auftakt hin. Martin Osewald dominierte das erste Spiel und gewann klar in zwei Sätzen. Auch Manfred Scharpenberg konnte sein Einzelmatch souverän für sich entscheiden. Zusammen mit Eli Osewald gewannen die beiden auch das dritte Spiel, welches als Tripple ausgetragen wird, damit konnte die Führung schnell auf 3:0 ausgebaut werden.

    Im vierten Spiel wurde es dann richtig spannend. Eli Osewald lag gegen ihren starken Gegner aus Hamburg schnell mit 9:3 hinten. Mit einer starken Energieleistung kämpfte sie sich zurück in den Satz und konnte sogar den Ausgleich erzielen, musste den ersten Satz letztendlich aber abgeben. Jetzt war Eli allerdings richtig in Fahrt und entschied den zweiten Satz klar und deutlich mit 11:3 für sich. Im dritten Satz knüpfte sie nahtlos an diese Leistung an und ging mit 8:2 in Führung. Nun drehte aber der Gegner erneut auf, schaffte es tatsächlich noch den Satz zu drehen und entschied dieses spannende Spiel für sich. Ein packendes Match, das in beide Richtungen hätte gehen können!

    Im fünften Spiel trat erneut Manfred Scharpenberg an. Beide Kontrahenten verteidigten hervorragend, was zu langen Ballwechseln und einem ansehnlichen Spiel führte. Letztendlich konnte Manfred das Spiel allerdings klar für sich entscheiden und sicherte der Mannschaft des SV Blau-Gelb Frankfurt einen 4:1 Sieg in der ersten Begegnung des Tages.

     

    Im zweiten Match standen die Blau-Gelben dem anderen Aufsteiger, der Spielgemeinschaft Kassel-Erlensee mit Frankfurt, gegenüber. Spiele gegen die SG KEmF haben fast schon Derby Charakter, da in diesem Team zwei Spielerinnen des SV Blau-Gelb Frankfurt vertreten sind. Das erste Match bestritt für Eli Osewald gegen die Kasslerin Tina, gegen die sie in der Vergangenheit bereits einige spannende und enge Partien bestritten hat. Eli legte stark vor und gewann den ersten Satz souverän mit 11:4. Ihre Gegnerin schaffte es in den nächsten zwei Sätzen allerdings sich durchzusetzen und brachte die SG KEmF dadurch mit 1:0 in Führung.

    Doch die Blau-Gelben sollten zurückkommen. Manfred Scharpenberg, der sich an diesem Spieltag noch keine Blöße gegeben hatte, holte souverän den Ausgleich für den SV Blau-Gelb Frankfurt. Auch das Tripple wurde klar dominiert, mit 31:5 stellten die Blau-Gelben sogar einen neuen Mannschaftsrekord auf. Martin Osewald holte im vierten Match den vorzeitigen Sieg für den amtierenden Meister aus Frankfurt, er gewann erneut klar in zwei Sätzen und stellte auf 3:1. Im letzten Spiel kam Manfred im ersten Satz aufgrund vieler Fehlerpunkte kurz ins Schwitzen, konnte ihn aber mit 12:10 knapp für sich entscheiden. Den zweiten Satz gewann er dann deutlich und sorgte so für den Endstand von 4:1.

    Alle eingesetzten Spielerinnen und Spieler zeigten an diesem Spieltag eine klasse Vorstellung. Besonderer Dank geht an dieser Stelle an unsere Spielerin Bianka Naser. Sie konnte diesmal leider nicht selbst antreten, war aber ebenfalls vor Ort und packte tatkräftig mit an. Sie coachte und motivierte das Team, kümmerte sich um administrative Tätigkeiten wie die Anmeldung und versorgte die aktiven Spielerinnen und Spieler mit allem was sie brauchten. Ohne deinen Einsatz hätte der Spieltag für die Blau-Gelben nicht so reibungslos verlaufen können!

    Beide Aufsteiger lieferten gegen den amtierenden Meister eine starke Leistung ab, insbesondere das Spiel gegen die SG KEmF verlief deutlich knapper als das Ergebnis hergibt. Nach diesem ersten Spieltag stehen die Blau-Gelben mit 6 Punkten und 8:2 Spielen gemeinsam mit Marburg auf dem zweiten Tabellenplatz, die BSG Kassel führt die Tabelle mit 6 Punkten und 9:1 Spielen an. Wir freuen uns auch in diesem Jahr auf eine spannende und hoffentlich erfolgreiche Saison für unsere Spielerinnen und Spieler des SV Blau-Gelb Frankfurt!

    Ganz herzlich möchte sich der SV Blau-Gelb Frankfurt  noch bei den Ausrichtern aus Hamburg und den ehrenamtlichen Schiedsrichterinnen und Schiedsrichtern bedanken. Euer toller Einsatz hat den Spieltag überhaupt erst möglich gemacht.

     

     

Top