News

News

E-Junioren: 19. Spieltag – E1

  • E-Junioren: 19. Spieltag – E1

    Kreisklasse Gr. 1 – 11.05.2019

    SV Blau-Gelb Frankfurt – TSG 1951 Eschersheim

    Startaufstellung SV Blau-Gelb Frankfurt:
    18 Paul (T) – 11 Noah, 14 Lenny, 14 Amir – 7 Alessandro (C.), 10 Sam, 8 Marvin

    Reserve/Einwechslungen:
    5 Max, 9 Anna, 16 Sebastian, 19 Erijon

    Fast zweistellig gegen Eschersheim

    Zum Auftakt in den Saisonendspurt war die TSG Eschersheim zu Gast in Ginnheim, die als Drittplatzierter der Tabelle keinesfalls unterschätzt werden durften. Blau-Gelb ging das Spiel konzentriert an. Einen ersten Fernschuss mittig aufs Tor ,hielt Torhüter Paul sicher . Der gegnerische Torwart hingegen war nach einer Flanke von Noah unterlegen, die Ale bereits in der dritten Minute zum 1:0 per Kopfball verwerten konnte. Die spielerische Dominanz der Ginnheimer zeichnete sich früh ab mit viel Ballbesitz und Druck auf die tief stehende gegnerische Abwehr. Noah machte sich eine der vielen Lücken des Gegners im Mittelfeld zunutze, zog aus rund 14 Metern ab und hatte Glück. Die Finger des Torwarts waren zwar noch dran, doch konnte er den Einschlag unter die Latte zum 2:0 nicht mehr verhindern. Wenig später erzielte Ale über rechts das 3:0 und spätestens jetzt zeichnete sich ab, wohin die weitere Reise des Spiels ging. Zwar überstanden die Gäste die nächsten 10 Minuten ohne weiteren Gegentreffer und verschafften sich ein wenig Luft, doch Spielvorteile geschweige denn klare Torchancen konnten sie sich dabei nicht herausspielen. Stattdessen blieben die Blau-Gelben druckvoll und torgefährlich, folgerichtig war das nächste Tor nur eine Frage der Zeit. Marvin stand in der 22. Minute genau richtig, als ein Abpraller vor seine Füße trudelte und er locker zum 4:0 einschob. Ale profitierte kurz darauf erneut von einem präzisen Eckball durch Noah und erzielte das 5:0 kurz vor dem Halbzeitpfiff.

    Nach der Pause stand die Defensive der Eschersheimer weiterhin unter Dauerdruck der Blau-Gelben und versuchte eng gestaffelt ihr Kombinationsspiel zu unterbinden, was ihnen im eigenen Strafraum oft auch gelang. Die Ginnheimer probierten es daher zunehmend mit Fernschüssen und hatten Pech, als sie mehrfach am Aluminium scheiterten. Amir hämmerte den Ball an die Unterkante der Latte. Kurz darauf scheiterten auch Noah und Marvin. Dazwischen hatte Ale erneut die Chance, per Kopfball zu erhöhen, doch diesmal konnte der gegnerische Torhüter parieren. Sein Gegenüber Paul machte es in der nächste Szene ebenfalls gut, nachdem ein TSGler die erste Riesenchance für die Gäste herausspielte und frei von links auf ihn zustürmte. Paul verkürzte routiniert den Winkel, was den Stürmer der TSG zwang, genau Maß zu nehmen, doch der Ball verfehlte sein Ziel knapp und rauschte rechts am Tor vorbei. Auf der anderen Seite machte es Blau-Gelb besser, als Anna zu einem tollen Solo ansetzte und Amir einen klasse Pass zuspielte, der daraufhin zum 6:0 erhöhte. Im Gegenzug zeichnete sich Paul gleich zweimal hintereinander durch tolle Paraden aus und hielt sein Gehäuse weiter dicht. Die letzten drei Treffer fielen im Minutentakt. Ein Eckball von Marvin wurde in die Mitte geklärt und landete vor den Füßen Sams, der trocken und zielgenau mit einem Flachschuss über den linken Innenpfosten das 7:0 besorgte. Ale war anschließend der Vollstrecker zum 8:0, dem eine schöne Kombination zwischen Anna und Sam vorausgegangen war. Den Schlusspunkt zum 9:0 setzte Marvin mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag und besiegelte damit den hohen Sieg seiner Mannschaft.

    Endstand: SV Blau-Gelb Frankfurt – TSG 1951 Eschersheim 9:0

    Tore: 1:0 Ale (3.), 2:0 Noah (9.), 3:0 Ale (10.), 4:0 Marvin (22.), 5:0 Ale (25.), 6:0 Amir (47.),
    7:0 Sam (48.), 8:0 Ale (49.), 9:0 Marvin (50.)

    Spielbericht/Foto: Hr. Patrick Schickedanz

     

Top