• E-Junioren: 10. Spieltag – E1

    Kreisklasse Gr. 1 – 10.11.2018

    SV Blau-Gelb Frankfurt – FSV 1910 Bergen

    Startaufstellung SV Blau-Gelb Frankfurt:

    18 Paul (T) – 4 Amir, 5 Max, 16 Sebastian – 11 Noah, 10 Sam, 7 Alessandro (C.)
    Reserve/Einwechslungen: 8 Marvin, 9 Anna, 17 Kenan, 19 Erijon

    Tolles Heimspiel gegen FSV Bergen

    Die Blau-Gelben wollten heute an Ihre Siegesserie anknüpfen und empfingen dazu ihre Gäste aus Bergen. Schon nach wenigen Minuten deutete sich die Marschrichtung des Spiels an und zwar überwiegend Richtung Gästetor. Amir setzte den ersten Treffer per Weitschuss zum 1:0 unter die Latte. Die Abwehr der Ginnheimer trat gut gestaffelt und konzentriert auf und machten Angriffsbemühungen ihrer Gegner früh zunichte. Ein tolles Komibationsspiel eingeleitet durch Noah schloss Sam nach tollem Zuspiel von Sebastian zum 2:0 ab. Einige Minuten später lieferte Max die Vorarbeit zum 3:0, indem er seine Gegenspieler umkurvte und mit einem festen Schuss  abschloss, den der Torwart nur abklatschen konnte. Ale stand goldrichtig und brauchte die Pille nur noch einzuschieben. Gefährliche Szenen spielten sich fortan vorwiegend im Gästestrafraum ab, in den die Ginnheimer wie ein Trommelfeuer einen Eckball nach dem anderen beförderten. Nach einem Zuspiel von Sebastian besorgte Ale das 4:0 per Direktabnahme. Die Bergener spielten viel zu passiv und waren offenbar beeindruckt von der Kombinationsfreude ihrer Gegenspieler. Folgerichtig war das nächste Tor nur eine Frage der Zeit und fiel kurz vor dem Halbzeitpfiff. Max war mit einem Schuss zunächst am Torwart gescheitert und Sebastian sorgte im Nachschuss für das 5:0.,

    Die zweite Hälfte hatte kaum begonnen, da musste der Gästetorhüter schon wieder hinter sich greifen. Anna hatte Max einen schönen Pass zugespielt. Der sah, dass der Torwart viel zu weit vor seinem Kasten stand und beförderte die Pille per Weitschuss zum 6:0 in die Maschen. Beflügelt von diesem Treffer gelang Max sogar kurz darauf sein zweites Tor, indem er nach Zuspiel von Ale durch ein zwei Körpertäuschungen seine Gegenspieler abschüttelte und die Kugel trocken und lässig links ins kurze Eck zum 7:0 einschob. Auch die Gäste aus Bergen kamen endlich zu einer ersten guten Chance per Weitschuss, bei dem Paul sich ordentlich strecken musste und zur Ecke klärte, die aber nichts einbrachte. Die Gäste blühten nun – viel zu spät – für eine kurze Zeit auf und erspielten sich eine weitere Chance, die Paul mit  einem ganz starken Reflex mit der Fussspitze gerade noch zur Ecke ablenken konnte. Ein Tor blieb den Gästen jedoch weiter verwehrt, stattdessen besorgte Erijon mit einem weiteren Treffer für die Ginnheimer auf der Gegenseite das 8:0. Kurz darauf hatte auch Sam wieder Lust auf einen Treffer, legte ein tolles Solo hin und feuerte den Ball zum 9:0 unhaltbar unter die Latte, wobei der Torwart  dabei etwas zu weit vor seinem Kasten stand. Den zweistelligen Endstand zum 10:0 besorgte Anna ebenfalls mit einem klasse Distanzschuss, den der Torwart zwar noch berühren aber nicht mehr entschärfen konnte. Einen solch klaren Sieg hatten die Ginnheimer gegen diesen eingentlich starken Gegner heute nicht auf der Rechnung. Doch lief heute vieles auf Seiten der Gastgeber sehr gut zusammen, wohingegen Bergen einen rabenschwarzen Tag erwischte.

    Endstand: SV Blau-Gelb Frankfurt – FSV 1910 Bergen 10:0

    Tore: 1:0 Amir (5.), 2:0 Sam (9.), 3:0, 4:0 Ale (14., 18.), 5:0 Sebastian (23.), 6:0, 7:0 Max (26., 28.),
    8:0 Erijon (40.), 9:0 Sam (41.), 10:0 Anna (45.)
    Spielberichterstatter/Foto:  Hr.Patrick Schickedanz