News

News

D-Junioren: Pokalreise geht weiter

  • D-Junioren – Die Pokalreise geht weiter

    D-Junioren: Pokalreise geht weiter

    U13/D1-Junioren ziehen ins Viertelfinale des Regionalpokals ein

    Bei optimalen Wetterbedingungen hieß es 22. Mai mal wieder “it’s showtime” im Niddapark für die Blau-Gelben Nachwuchskicker der U13.

    Das Achtelfinale des Regionalpokals stand vor der Tür.

    Um durch diese schreiten zu können, musste die Mannschaft des Trainertrios Benzing/Goettig/Stolarczyk die JSK Rodgau aus dem Weg räumen.
    Dementsprechend startete die Mannschaft hochmotiviert und couragiert ins Spiel.

    Mit aggressivem Zweikampfverhalten in der Verteidigung und schnellen vertikalen Ballverlagerungen kamen die Blau-Gelben im Verlauf der ersten Halbzeit durch Tom (Nr. 4) und Tom (Nr. 5) zu jeweils vielversprechenden Torchancen.

    Fehlende Präzision im Abschluss oder starke Paraden des Rodgauer Keepers verhinderten allerdings eine frühe Führung.

    Auf der anderen Seite war Blau-Gelb in der Defensive extrem gefordert.

    Die Rodgauer Offensive stellte die Mannschaft immer wieder durch ihre schnellen robusten Offensivspieler vor einige Probleme.

    Das letzte Wort hatte aber stets ein Blau-Gelber. Die Jungs warfen sich in jeden Zweikampf rein und versuchten mit allen erlaubten Mitteln den Gegner am Torerfolg zu hindern.

    Punktgenaue Grätschen von Nic und Georgia auf dem Flügel, Monsterblocks von Kapitän  Moritz und blitzschnelle Reflexe auf der Linie unseres Keepers Stefan sicherten die Null zur Halbzeit.

    Die 2. Halbzeit verhieß spannend zu bleiben, wobei die Blau-Gelben fest davon überzeugt waren das hier mehr drin war.

    So zeigte sich die Mannschaft im zweiten Spielabschnitt zunehmend ballsicherer und drückte den Gegner immer tiefer in seine eigene Hälfte.

    Gerade im Spielaufbau konnte die Mannschaft das Rodgauer Offensivpressing durch schnelles sicheres Passspiel überbrücken.

    Dadurch kombinierte sich Blau-Gelb vor allem über den bärenstarken Nic auf rechts immer wieder gefährlich nach vorne.

    Mit beeindruckenden Flanken und zahlreichen Flügelläufen ging vor allem dort die Post ab.

    Die Folge waren weitere Torchancen die allerdings nicht konsequent zu Ende gespielt wurden.

    Der Pfostenschuss von Alex nach einem schnellen Doppelpass durchs zentrale Mittelfeld verzeichnete dabei die größte Chance für Frankfurt.

    Trotzdem versuchte es die Truppe unermüdlich weiter und spielte mutig nach vorne.

    Der Gegner hatte dem nicht viel entgegenzusetzen. Lediglich über lange Bälle und Standards kam Rodgau in die Blau-Gelbe Hälfte.

    Diese wurden aber durch die gesamte Mannschaft über die komplette Spielzeit geschlossen verteidigt.

    Zu einem Zeitpunkt, wo sich das Publikum bereitsauf eine Verlängerung eingestellt hatte, kam es doch noch zur großen Überraschung.

    Ein genauer Diagonalball der spielstarken Georgia konnte von Tom (Nr. 5) verarbeitet werden.

    In einer darauffolgenden Tom-Tom-Doppelpasskombination setzte sich Stürmer Tom (Nr. 4) im Zentrum erfolgreich durch und schob den Ball am Torhüter vorbei und damit rein ins blau-gelbe Glück!

    Die mehr als verdiente 1:0 Führung brachte die Mannschaft anschließend sicher über die Bühne und ließ hinten nichts mehr anbrennen.

    Zusammenfassend überzeugte Blau-Gelb durch Einsatz, Willen, Leidenschaft und tollen Offensivkombinationen über 60 Minuten gegen ein Team das einem alles abverlangte.

    Zu keinem Spielzeitpunkt war der Klassenunterschied auf dem Feld zu erkennen, was ein weiterer Beleg für die starke Leistung der Heimmannschaft war.

    Damit zieht man unterm Strich völlig verdient ins Viertelfinale ein und freut sich auf einen weiteren Pokalabend!

    Aufstellung vom Pokalachtelfinale
    TW Stefan
    Julian, Tom (Nr. 4), Tom (Nr. 5), Nic, Moritz, Fabian, Georgia, Mohamed, Alexander, Jannik und Constantin

    Bericht von Pascal Stolarczyk

Top