• D2/U12: Den Spitzenreiter geärgert!

    Spitzenspiel in der Kreisklasse Gruppe 4 – D2 Jugend Jh. 2006
    TSG Frankfurter Berg II : SV Blau Gelb Frankfurt U12 2:2 (1:2)

    Startaufstellung:
    1 Nicholas – 2 Ante, 3 Julian, 5 Tom, 9 Fabian, 10 Georgia, 11 Zane, 15 Jannik, 18 Fabrice
    Ersatzbank: 4 Tom, 6 Jakob, 7 Sidney, 17 Liam

    Bei leichten Regen waren unsere Blau-Gelben gleich hellwach und konnten durch eine tolle Aktion von Ante schon nach einer Minute in Führung gehen. 1:0 für Blau-Gelb!

    Unsere Jungs und unser Mädel Georgia zeigten dem Tabellenführer wie stark wir sein können. Sie TSG hatte bisher alle 9 Spiele gewonnen.
    Eine spannende Partie entwickelte sich und die Abwehrreihen hatten alle „Füsse“ voll zu tun. In der 11. Minute viel ein wenig unglücklich der 1:1 Ausgleich. Ein verdeckter Schuss flutschte auf dem nassen Untergrund unter unserem Goali Nicholas durch. Aber das Team war unbeeindruckt, gab weiter mächtig Gas und kam so weiter zu guten Chancen. Ante konnte eine Kofusion in der TSG Hintermannschaft ausnutzen und machte somit  seinen Doppelpack perfekt.

    Wenig später brach Fabian völlig frei durch und setze den Schuss an den linken Torpfosten.  Schade…. Halbzeitstand 2:1

    Halbzeit war Wechselzeit und gleich nach Wiederanpfiff leisteten wir uns einen der wenigen Fehler im Spielaufbau und schon standen die TSGler mit 4 gegen 2 vor unserem Tor und machten den Ausgleich zum 2:2. Etwas unverdient, aber halt eiskalt und genau deshalb stehen sie ganz oben in der Tabelle.

    Auch von diesem schnellen Ausgleich war das Team nicht sonderlich beeindruckt. Und machte weiterhin Druck und kam noch zu guten Chancen durch Sidney, Tom (Nr. 5) sowie Ante.
    Aber wir hatten kurz vor Schluss auch noch mal das Glück auf unsrer Seite. Erst hält Nicholas einen guten Schuss und in der nächsten Aktion wurden wir ausgekontert und unsere Nr. 5 Tom rettet noch für den geschlagenen Nicholas auf der Linie und haute den Ball noch ins Seiten aus.

    Alles in allem hatte sich das frühe Aufstehen gelohnt und wir entführten den ersten Punkt vom Frankfurter Berg.

    Tolle Teamleistung jede/r hat alles gegeben  und es war ein tolles und faires  Spiel, das von einem guten Schiedsrichter geleitet wurde.