• E-Junioren: 5. Spieltag – E2

    Kreisklasse Gr. 4 – 16.09.2017

    TUS Nieder-Eschbach II – SV Blau-Gelb Frankfurt II

    Startaufstellung SV Blau-Gelb Frankfurt II:

    9 Anna (T) – 13 Philipp, 14 Lenny, 11 Noah H. – 7 Alessandro (C), 10 Sam, 16 Sebastian

    Reserve/Einwechslungen: 2 Adam, 3 Souhaib, 17 Kenan, 18 Martin

     

    Tor- und Pfostenparade in Nieder-Eschbach

    Begleitet von vielen Auswärtsfans und einigen Spielern, die heute nicht im Kader standen, reisten die Blau-Gelben nach ihrem deutlichen Heimsieg in der Vorwoche mit breiter Brust nach Nieder-Eschbach. Das Spiel war kaum angepfiffen, schon nutzte Sebastian nach einem Eckball von Sam die erste Gelegenheit und traf zum 1:0. Fast hätte Sam kurz darauf seinen zweiten Treffer erzielt, nachdem Ale ihm von links den Ball in den Lauf gespielt hatte, doch diesmal hatte er Pech und der Pfosten stand im Weg. Und auch die nächste Gelegenheit konnte Sam nicht nutzen, als er freistehend seinen Schuss nicht platziert genug setzte und der Torwart den Ball abwehrte. Auch Ale kam danach zu einer Chance, hämmerte den Ball aber zunächst übers Tor. Die Eschbacher fanden kaum ins Spiel und rannten vergeblich gegen die gut gestaffelte Ginnheimer Abwehr um Philipp, Lenny und Noah H. an. Der Ball rollte zwar flüssig aus der Abwehr heraus, doch mangelte es in dieser Phase etwas an Ideen im Spielaufbau. Stattdessen rannten die Blau-Gelben entweder in  Einzelaktionen gegen die Heimmannschaft an oder versuchten es mit Weitschüssen. Einmal spielte Souhaib von hinten den Ball zu Noah H., der ihn sich kurz zurechtlegte und abzog. Der Torhüter musste sich ganz schön strecken, um den Ball noch zu angeln, sonst wäre er unter der Latte eingeschlagen. Es ging munter weiter mit Torchancen für die Ginnheimer. Sam hatte erneut Pech, als er den Ball aus zentraler Position an den rechten Pfosten hämmerte. Doch war Ale zur Stelle und verwandelte den Abpraller zum 2:0. Lenny dribbelte kurz darauf zwei Gegenspieler aus und passte zum freien Adam, der aber wie Sam Pech im Abschluss hatte, als er den Ball über den Torwart hoch an den Innenpfosten schlug, von wo aus er wieder ins Spielfeld prallte. So ging Nieder-Eschbach mit einem ziemlich schmeichelhaften 0:2-Rückstand in die Pause.

    Das überfällige dritte Tor für die Gäste ließ nach Wiederanpfiff nicht lange auf sich warten. Adam und Lenny erinnerten sich an ihre letzte Szene vor der Pause und tauschten diesmal die Rollen. Adam hatte sich schön auf der rechten Seite durchgesetzt, Lenny in der Mitte erspäht und ihm den Ball exakt zugepasst, der nicht lange zögerte und souverän das 3:0 erzielte. Auf der Gegenseite kam auch Anna im Tor der Ginnheimer endlich zu ihrer ersten Bewährungsprobe und hielt einen festen Schuss der Gastgeber sicher. Lenny leitete danach eine tolle Szene über rechts ein. Er setzte sich gegen mehrere Spieler durch und als er in letzter Sekunde schon gestoppt schien, hakte er noch einmal nach und passte grätschend zum freien Kenan, der sich nicht zweimal bitten ließ und mühelos auf 4:0 erhöhte. Ginnheim sorgte im Gegensatz zur Anfangsphase der ersten Halbzeit nun für einen geordneten Spielaufbau. Zwar ergaben sich auch einige Torszenen für die Gastgeber. Doch eröffneten sich dadurch Freiräume für die Blau-Gelben, die rasche Tempogegenstöße aufzogen. Einen davon nutzte Sebastian mit einem gezielten festen Schuss rechts ins Tor zum 5:0. Ale erhöhte einige Minuten später auf 6:0, nachdem die Eschbacher Abwehr es nicht schaffte, den Ball herauszuschlagen. Und auch danach ließen die torhungrigen Gäste nicht locker. Kenan reihte sich ein in die Riege der Pfostenschützen, als er es ganz genau machen wollte aber Pech hatte. Martin versuchte es kurz darauf mit einem Fernschuss, bei dem sich der Torwart wieder ganz lang machen musste. Und nach einem schönen Kombinationsspiel zwischen Kenan und Sebastian hechtete in letzter Sekunde ein Abwehrspieler dazwischen. Für das siebte Tor der Ginnheimer sorgte Noah H. mit einem strammen Schuss, nachdem er den Ball von Ale aufgelegt bekommen hatte. Den Ehrentreffer zum 1:7 erzielten die Gastgeber per  Strafstoß mit einem festen Schuss ins rechte Eck, unhaltbar für Anna, nachdem der Schiri auf Handspiel entschieden hatte.

    Endstand: TUS Nieder-Eschbach II – SV Blau-Gelb Frankfurt II 1:7

    Tore: 0:1 Sebastian (1.), 0:2 Ale (17.), 0:3 Lenny (27.), 0:4 Kenan (30.), 0:5 Sebastian (35.), 0:6 Ale (40.), 0:7 Noah H. (45.), 1:7 (46., Strafstoß)