• 6. Darmstädter Heiner-Cup

    Am Wochenende vom 03.06 auf den 04.6 fuhren wir mit insgesamt 12 Kindern zum Heiner-Cup nach Darmstadt. Gekämpft wurde auf 4 Matten, das Turnier war wirklich hervorragend organisiert. Durch die aufeinander abgstimmten Wiegezeiten musste kein Kind lange warten.

    Aufgrund von krankheitsbedingten Ausfällen stand Matthias am Samstag in der Altersklasse U15 als einziger Vereinsvertreter des SV Blau-Gelb auf der Matte. Er schlug sich wacker, verpasste aber leider den Einzug ins Halbfinale. Er konnte aber den Kampftag mit einem Sieg beenden.

    Mit 11 Kindern gingen wir am Sonntag in den Altersklassen U11 und U13 an den Start. Die Mädchen fingen an und legten gleich ordentlich vor. Marlene und Elena traten zum ersten Mal überhaupt auf einem Turnier an. Beide kämpften sehr stark und Marlene konnte sogar den dritten Platz erringen. Die andere Elena musste gehörig Ausdauer beweisen: Fast alle ihre Kämpfe gingen über die volle Kampfzeit, nur einmal konnte die Siegerin vorzeitig ermittelt werden. Mit zwei Siegen schnappte auch sie sich den dritten Platz in ihrer Gewichtsklasse. Unsere erfolgreichste Kämpferin an diesem Tag war Kincsö.  Nach einem blitzschnellen Sieg im ersten Kampf, der keine 10 Sekunden dauerte, verlor sie den zweiten Kampf sehr unglücklich. Den dritten Kampf konnte sie allerdings wieder souverän gewinnen und zog damit als Gruppenzweite ins Halbfinale ein. Auch das Halbfinale konnte sie für sich entscheiden und stand dann im Finale eben jener Kämpferin gegenüber, gegen die sie in der Gruppenphase verloren hatte. Dieser Kampf war sehr spannend, doch am Ende schaffte es Kincsö ihre Gegnerin auf dem Rücken festzuhalten und den Kampf für sich zu entscheiden. So konnte sie bei der Siegerehrung stolz ihre Goldmedaille entgegennehmen!

    Bei den Jungs traten in der U11 Nils, Kimi, Luca, Bobo und Daniel an. Nils und Kimi kämpften stark, konnten aber leider keine Medaille erringen. Für Luca, Bobo und Daniel kam es bitter: Sie alle mussten in derselben Gewichtsklasse starten. Luca schlug sich auf seinem ersten U11 Turnier sehr wacker,  verpasste jedoch den Einzug ins Viertelfinale. Bobo und Daniel erreichten das Viertelfinale – nur um direkt gegeneinander antreten zu müssen. Für Bobo kam es dann knüppeldick: Er musste den Kampf aufgrund einer Verletzung leider abbrechen. Wir alle wünschen dir an dieser Stelle nocheinmal gute Besserung! Daniel kämpfte sich weiter vor bis ins Halbfinale, hier musste er sich dem späteren Goldgewinner geschlagen geben. Den Kampf um Platz 3 konnte er allerdings für sich entscheiden und belegte somit den dritten Platz!

    In der U13 vertraten uns Victor und Francis. Für Francis war es das erste Turnier in der U13, er hatte es mit sehr starken Gegnern zu tun. Zum Schluss erkämpfte er sich einen verdienten dritten Platz. Für Victor war die U13 bereits vertrautes Terrain, er konnte einige Kämpfe für sich entscheiden und landete zum Schluss ebenfalls auf dem dritten Platz.

     

    Wir hatten sehr viel Spaß beim Heiner-Cup dieses Jahr. Wir danken den Veranstaltern herzlich für die tolle Organisation. Vor allem gratulieren wir aber nochmal ganz herzlich unseren Kämpferinnen und Kämpfern.

    Wir sind stolz auf euch!