• F1-Junioren: Spielbericht 6. Spieltag – 08.10.2016

    SG Bornheim/GW – SV Blau-Gelb Frankfurt

    Startaufstellung SV Blau-Gelb:

    12 Mio – 16 Yuito, 7 Alessandro, 6 Jakob – 19 Erijon – 10 Sam, 14 Lenny – 8 Marvin, 16 Yuito – 10 Sam

    Reserve/Einwechslungen:  4 Aaron, 8 Marvin
    Die Anfangsphase fand überwiegend zwischen beiden Strafräumen statt ohne nennenswerte Torszenen. Die Defensive beider Mannschaften stand dicht gestaffelt und konnte jedweden Durchbruchversuch der Gegenseite erfolgreich abwehren. Die erste gefährlichere Schussgelegenheit spielten sich die Gastgeber heraus, doch Ale war auf dem Posten und konnte sie vereiteln. Kurz darauf die zweite Chance, als ein gefährlicher Ball scharf von links in den Strafraum Blau-Gelbs angeflattert kam, den ein Bornheimer mit seinem Kopf nur knapp verfehlte. Das war gefährlich und hätte der Führungstreffer sein können. Doch es kam anders und das erste Tor fiel auf der anderen Seite. Sam hatte zunächst Pech, als sein Fernschuss an die Latte krachte. In der nächsten Szene sah er Yuito frei stehen, der zur 1:0-Führung vollendete. Die Bornheimer schüttelten sich kurz, ließen sich davon aber nicht weiter beirren und suchten weiter ihre Chance. Ale fiel in dieser Phase auf, als er innerhalb kurzer Zeit zwei Torschüsse des Gegners jeweils mit dem Kopf über die Latte abwehrte. Danach hatte Lenny zwei bemerkenswerte Szenen. Marvin setzte sich links durch und schob einen Pass zu ihm, doch sein Schuss verfehlte das Tor knapp. Kurz darauf legte Lenny ein tolles Solo von hinten bis vorne über die komplette rechte Seite hin, sah dann noch Aaron frei im Strafraum stehen, doch weil die Hereingabe etwas zu scharf war, konnte dieser sie nicht verwerten. Für diese Aktion gab es einen verdienten Applaus aus Richtung der Gästekurve und das 2:0 ließ daraufhin nicht mehr lange auf sich warten. Sam erzielte es kurz vor der Halbzeit durch einen Freistoß, den er selbst verwandelte, nachdem er gefoult worden war.

    Zu Beginn der zweiten Halbzeit stockte kurz der Atem der mitgereisten Schutzbefohlenen, als Mio all seine Konzentration aufbringen musste und einem gefährlichen Ball hinterherhechtete, den er im Nachfassen sicherte. Der Spielverlauf ähnelte ansonsten zunächst dem aus der ersten Halbzeit mit viel Getummel im Mittelfeld. Dass die Partie noch lange nicht gewonnen war, begriffen die Blau-Gelben spätestens nach dem 1:2 Anschlusstreffer, der wie Sams Tor durch einen direkt verwandelten Freistoß von rechts erzielt wurde. Da war für Mio nichts zu machen, der Ball kam hoch herein und prallte vom linken Innenpfosten ab. Yuito hatte kurz darauf das 3:1 auf dem Fuss oder besser gesagt auf dem Knie, nachdem er Lennys Ecke direkt abnahm. Es mit dem Kopf zu probieren wäre hier sicher die bessere Lösung gewesen, so blieb es zunächst bei der knappen Führung. Blau-Gelb suchte jetzt die Entscheidung und schoss aus allen Lagen, doch mangelte es den Ginnheimer Jungs an Zielgenauigkeit. Marvin sorgte schließlich für die Erlösung und leitete seine beste Phase dieses Spiels mit einem glücklichen Tor ein. Nachdem er sich schön freigespielt hatte, kam er zum Schuss, den der Torwart nach vorn abwehrte. Dabei traf er das Knie seines Mitspielers, der den Ball unglücklich ins eigene Tor zum 3:1 aus Sicht Blau-Gelbs beförderte. Im direkten Gegenzug hatte Bornheim den erneuten Anschlusstreffer auf dem Fuss, doch der Ball verfehlte sein Ziel und zog knapp am rechten Pfosten vorbei ins Toraus. Marvin fiel zum Ende noch durch gute Dribblings und genaues Passspiel auf und holte zudem einige Ecken heraus. Dann war Schluss und die Blau-Gelb-Kicker durften ihren verdienten Auswärtssieg gegen einen nahezu ebenbürtigen Gegner feiern.

    Endstand: SG Bornheim/GWSV Blau-Gelb Frankfurt 1:3

    Tore: 0:1 Yuito (13.), 0:2 Sam (20.), 1:2 (28.), 1:3 (37., ET)