• E4-Junioren: Wir schlagen den Tabellenführer!

    21. Spieltag: 1.FC Rödelheimer FC 02 II – Blau Gelb 2-3 (1-2)

    Aufstellung: 5 Ante 9 Fabian
    1 Nicholas 6 Tom II 11 Zane
    3 Julian 7 Sidney (Cap) 14 Fabio
    4 Tom 8 Liam 15 Jannik

    Tore: 1-0 Rödelheim 15.min, 1-1 Jannik 19.min, 1-2 Julian (Foulelfmeter) 21.min, 1-3 Fabio 37.min, 2-3 Rödelheim 45.min

    Es ging zum Tabellenführer, 17 Siege in 18 Spielen und 149 erzielte Tore – das war die beindruckende Bilanz der Rödelheimer. Doch unsere E4 hatte sich bereits im Hinspiel gut aus der Affäre gezogen und nur knapp mit 1-2 verloren. Daher fuhr man durchaus gespannt, aber nicht ängstlich nach Rödelheim.

    Es entwickelte sich sofort ein tolles Spiel. Rödelheim hatte zu Beginn gute Chancen, zweimal rettete Nicholas sehr stark, in der 11. Minute trafen die Gastgeber sogar den Pfosten. Doch dann wurde Blau Gelb stärker, speziell die schnellen Flügelflitzer Fabian, Zane, Sidney oder Tom II brachten Rödelheim immer wieder in Bedrängnis und vorne dienten Fabio oder Liam als Anspielstationen. Umso ärgerlicher, dass genau in diese Phase die Rödelheimer Führung fiel. Wir verloren den Ball in der Vorwärtsbewegung, und der Tabellenführer konterte uns eiskalt aus. Doch der Frust währte nicht lange: Fabian setze sich über links durch, sein Schuss prallte von einem Verteidiger ab, der Ball kam zu Jannik, der an der Strafraumgrenze nicht lange fackelte und den Ball überlegt und flach ins rechte Eck setzte. Kurz vor der Halbzeit drang Tom II in den Strafraum ein und fiel nach einem Zweikampf. Ein Pfiff – Strafstoß. Eine zumindest strittige Entscheidung, die von den Gastgebern auch mit ausreichend Protesten kommentiert wurde. Es wurde etwas hektisch, doch einer war davon vollkommen ungerührt: Julian legte sich, ohne eine Miene zu verziehen, den Ball zurecht und verwandelte den Strafstoß souverän zur Pausenführung.

    Mit einer Führung in die Kabine, das ist schon mal was beim Ligaprimus. Natürlich war allen klar, dass Halbzeit 2 nicht einfach werden würde. Doch unser Team blieb cool und hielt weiter dagegen. Jannik eroberte erneut unzählige Bälle im Mittelfeld, kurbelte das Spiel an, und die Abwehr um Julian, Ante oder Tom stand jetzt sogar noch souveräner als in der 1. Halbzeit. Rödelheim hatte zwar mehr Ballbesitz, aber eigentlich kaum Chancen. Nach vorne setzte unsere E4 immer wieder gefährliche Konter. So auch in der 37. Minute – Zane marschierte mal wieder über links durch bis zur Grundlinie, passte den Ball flach in die Mitte auf den mitgelaufenen Fabio, der stoppte das Leder und haute ihn dann halbhoch in die rechte Ecke. Blau-Gelb führte 3-1, und es waren noch 14 Minuten zu spielen! Sollte wirklich eine Sensation drin sein? Unser Team war klug genug, sich nicht hinten reindrängen zu lassen, sie spielten einfach weiter. Trotzdem kam natürlich Rödelheim zu Chancen, und fünf Minuten vor Schluss nutzen sie auch eine der ganz wenigen Unachtsamkeiten zum Anschlusstreffer. Doch mehr gelang den Gastgebern nicht mehr. Beim Abpfiff kannte die Freude unserer Mannschaft keine Grenzen, die Riesenüberraschung war tatsächlich geglückt.

    Fazit: Eine unglaubliche Leistung gegen einen sehr starken Gegner. Natürlich hatte man in manchen Augenblicken auch das Quäntchen Glück, das man braucht, um so eine Mannschaft in die Knie zu zwingen, aber alles in allem war der Sieg noch nicht mal unverdient. Man hatte einfach alles gegeben und gezeigt, was mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung möglich ist. Was für ein Vormittag in Rödelheim!