• E4

    E4-Junioren: Heimturniersieg mit Paukenschlag

    Aufstellung: 6 Jakob (Cap) 10 Georgia
    1 Tom 7 Tom II 11 Zane
    3 Julian 8 Liam 14 Fabio
    5 Fabrice 9 Fabian 15 Jannik

    Am Anfang stand der Regen. Den ganzen Vormittag hatte es geschüttet, das geplante D-Jugend-Turnier wurde schon abgesagt. Aber pünktlich zum Start unseres Turniers hörte der Regen auf, so dass man auf Kunstrasen spielen konnte. Und alle, die trotz des ungemütlichen Wetters gekommen waren, haben es sicher nicht bereut.

    Es wurde in zwei 5er-Gruppen gespielt, von denen jeweils die ersten beiden das „große“ Halbfinale um Platz 1-4 ausspielen sollten, die dritten und vierten die Plätze 5-8. Die Spielzeit betrug in den Gruppenspielen 12 Minuten, in den Finalspielen 15 Minuten.

     

    Blau Gelb – Union Niederrad 0-0

    Etwas lau startete unsere E4 in das Turnier. Es war nichts Herausragendes, was beide Teams boten , und so trennte man sich auch leistungsgerecht mit einem 0-0

     

    Blau Gelb – 1.FC Langen 1-0

    1-0 Zane 5. min.

    Schon deutlich verbessert ging es gegen das erste Langener Team. Unsere Abwehr stand sicher, und nach vorne gelangen einige gute Aktionen. Die beste nutze Zane, als er sich über links durchsetzte und mit einem platzierten Schuss ins kurze Eck den Sieg sicherstellte.

     

    Blau Gelb – SSG Langen 0-0

    Wieder ging es gegen ein Langener Team, und dieses hatte auch vier Punkte aus den ersten beiden Partien geholt. Man konnte also mit einem Sieg einen Riesenschritt in Richtung Halbfinale machen. Und so legte man auch los: Es entwickelte sich fast 12 Minuten lang ein Spiel auf ein Tor, allein der Ball wollte nicht in den Kasten. Einmal traf Fabio den Ball aus guter Position nicht richtig, einmal verzog Fabrice ganz knapp, unzählige Einschussmöglichkeiten wurden im letzten Moment geblockt. Als dann Zane sogar noch einen Kopfball nach einer Ecke an den Pfosten setzte, war der Sieg endgültig vergeben.

     

    Blau Gelb – SpVgg. Oberrad 05 3-0

    1-0 Zane 4. min, 2-0 Fabio 10. min, 3-0 Liam 15. min

    Die Vorrausetzung war klar, mit einem möglichst hohen Sieg wäre die Tür zum Halbfinale ganz weit offen. Und wieder übernahm unsere E4 das Kommando. Gleich zu Beginn verpasste Tom II noch eine Riesenchance, als er sich super durchdribbelte, aber vor dem Torwart verzog. Doch dann war es einmal mehr Zane, der eines seiner Dribblings über links ansetzte und den Ball ins Tor haute. Weitere Chancen folgten, dann zog Fabrice von rechts ab, der Torwart wehrte den Ball nach vorne ab, Fabio stand da, wo ein Stürmer stehen muss, und setzte den Ball flach ins rechte Eck. Das Sahnehäubchen kam dann von Liam, der wollte in der Abwehr eigentlich nur klären, doch der vermeintliche Befreiungsschlag wurde länger und länger und segelte über den entsetzten Oberräder Torwart hinweg zum 3-0 ins Tor.

    Wie wichtig dieses Tor noch war, merkte man erst bei den letzten Gruppenspielen. Blau Gelb war mit seinen Spielen bereits fertig und konnte jetzt nur noch zuschauen, wie die beiden Langener Vereine aufeinandertrafen und parallel dazu Oberrad gegen Niederrad spielte. Theoretisch hätten Oberrad und die SSG Langen unser Team noch abfangen könnte, nämlich dann, wenn beide mit drei Toren Differenz gewonnen hätten. Doch es ging gut, die SSG gewann 2-0, Niederrad 2-1 und damit war unsere E4 sogar Gruppensieger.

     

    Abschlusstabelle der Gruppe A:

    Pkt.

    Tore

    Diff.

    1. SV Blau Gelb Frankfurt

    8

    4:0

    4

    2. SSG Langen

    8

    4:1

    3

    3. Union Niederrad

    8

    5:3

    2

    4. 1.FC Langen

    3

    5:5

    0

    5. SpVgg. Oberrad 05

    0

    1:10

    -9

     

    Blau Gelb – SV Niederursel 1-0

    1-0 Fabian 12. min

    Hier trafen die beiden Teams aufeinander, die ohne Gegentor ins Halbfinale gekommen waren. Und man merkte auch, warum, denn beide Abwehrreihen standen bombenfest. So entwickelte sich ein spannendes, gutes Spiel, ohne viele Chancen. Es war relativ klar – ein Fehler bzw. Geistesblitz würde diese Partie entscheiden – und der kam, als viele schon an ein Achtmeterschiessen dachten. Fabian war für den ausgepumpten Zane ins Spiel gekommen, und jetzt setzte er zu einem Alleingang an, am ersten vorbei, am zweiten vorbei, und zu guter Letzt lupfte er den Ball technisch gekonnt über den herausstürzenden Niederurseler Torwart. Das war genug, unsere E4 stand im Finale!

     

    Blau Gelb – FFV Olympia 07   8-0

    1-0 Georgia 3. min, 2-0 Georgia 3. min, 3-0 Zane 4. min, 4-0 Zane 6. min, 5-0 Fabio 11. min, 6-0 Tom II 13. min, 7-0 Fabio 13. min, 8-0 Fabio 15. min

    Zweimal war dieses Team bei einem Turnier schon ins Finale gekommen, noch nie konnte man gewinnen. Dieses Jahr sollte es im heimischen Niddapark klappen. Doch noch stand das Finale gegen das uns so gut bekannte Team von Olympia an. Viele Spiele hatte man schon gegen diese Mannschaft bestritten, immer war es knapp, am Ende gewann man aber nie. Und heute? Ich glaube, ich übertreibe nicht, wenn ich sage: Es sollte ein denkwürdiges Spiel werden, und die 11 Spieler, die auf dem Platz standen, werden noch in 80 Jahren ihre Enkel nerven mit dem Satz: “Soll ich Euch noch einmal erzählen, wie wir damals in einem Finale acht Tore in 15 Minuten ..?“ 🙂

     

    Unter der lautstarken Unterstützung unserer E5, die am Rand anfeuerte, eröffneten Zane und Georgia den Torreigen, Zane hatte auf halblinks abgezogen, der Keeper konnte den harten Ball nur abklatschen, er flog im Bogen aufs Tor zu, Georgia kam angeflogen und drückte ihn aus kurzer Distanz ins Tor. Ob vor oder hinter der Linie, konnte nach dem Spiel nicht ganz geklärt werden. Der Verfasser dieser Zeilen meint, es war vor der Linie. Keine Minute später zog Georgia überlegt von der Strafraumgrenze ab, und der Ball segelte genau unter die Latte. Das Tor gefiel Zane wohl so gut, dass er von halblinks praktisch genau dasselbe noch mal erzielte, wieder flog der Ball über den Torwart hinweg, wieder war nicht eine Minute vergangen. Und als wieder Zane über links wirbelte und den Ball aus kurzer Distanz ins kurze Eck setzte, fingen sich die Zuschauer an die Augen zu reiben. 4-0 und es waren noch nicht mal sechs Minuten rum. Unglaublich! Jetzt spielten sich unsere Blau Gelben in einen Rausch, es gelang alles. Olympia konnte einem leidtun, sie liefen eigentlich nur noch mit und hofften, dass dieses Spiel bald vorbei war. Doch unsere E4 kannte keine Gnade. Fabio ließ zwei Spieler stehen wie Slalomstangen und haute das Leder halbhoch ins rechte Eck. Tom II machte das halbe Dutzend voll, indem er einen scharfen Flachpass von rechts mit der Hacke(!) vollendete. Gerade mal 30 Sekunden später stürmte Tom II erneute aufs Tor zu, schob den Ball durch die Beine des verzweifelten Schlussmannes auf Fabio, der den Ball ins leere Tor schob. Den Schlusspunkt in der Nachspielzeit setzte noch einmal Fabio mit einem strammen Schuss von halbrechts.

     

    Es war vollbracht! Diese Mannschaft hat erstmalig ein Turnier gewonnen! Alle haben eine starke Leistung gebracht. Tom spielte die ungeliebte Ersatztorwartrolle sehr souverän und strahlte unheimlich Ruhe aus. Es war ihm sogar schon zu langweilig da hinten, was an unserer großartigen Abwehr lag. Liam, Jakob oder Julian standen wie eine Mauer, sechs Spiele ohne ein einziges Gegentor sprechen eine deutliche Sprache. Dazu leiteten sie immer wieder Angriffe ein oder marschierten auch mal mit nach vorne. Das Mittelfeld war wieder sehr agil. Zane hatte einen Sahnetag und war immer gefährlich. Jannik spielte erneut ein ganz starkes Turnier, stopfte Löcher und leitete viele Angriffe ein, Tom II marschierte über rechts und erzielte ein ganz cooles Tor. Fabrice wurde auf allen Positionen im Mittelfeld eingesetzt und löste die Aufgaben immer gut. Leider hatte er bei einigen Chancen etwas Pech. Ein Tor hätte man ihm gegönnt. Fabian ackerte als „Zane-Vertreter“ auf links und hatte im Halbfinale seinen großen Auftritt. Und vorne waren Georgia und Fabio immer anspielbar und brandgefährlich. Es stimmte einfach alles. Bis auf das Wetter 🙂